Bezirke
Navigation:
am 25. September

Be­zirks­ver­tre­tungs­sitz­ung Sep­tem­ber 2018

Susanne Nückel - Wir brachten 14 Anträge für die Sitzung am 20. September ein, sieben davon zum Thema Begrünung.

Hier gibt es die Übersicht unserer Anträge mit dem Abstimmungsergebnis.  Bis auf einen Antrag wurden alle angenommen oder dem Umwelt- bzw. Bauausschuß zugewiesen. Die Anträge stehen auch als pdf-Datei zum Download zur Verfügung.

  • Verwendung von Laubbläsern: weder die Stadt Wien noch ihre Subunternehmer sollen die lauten und feinstauberzeugenden Laub​bläser verwenden.
    mehrstimmig angenommen (ÖVP, NEOS dagegen)
  • Erweiterung einer Radabstellanlage: am Klopsteinplatz.
    einstimmig angenommen
  • Baumpflanzungen Schlachthausgasse: ​​zwischen Ludwig-Koeßler-Platz und Erdbergstraße.
    mehrstimmig angenommen (FPÖ dagegen)
  • Begrünung bei Straßenbahnstation St. Marx:
    einstimmig angenommen
  • Begrünung Untere Viaduktgasse: da es sich bei der Grünfläche vor Hausnummer 2-4 um Privatgrund handelt, haben wir diesen Antrag zurückgezogen
  • Straßenumbauten mit Baumpflanzungen: bereits bei der Planung von Straßenumbauten soll Platz für Bäume reserviert werden.
    mehrstimmig angenommen (FPÖ, ÖVP, NEOS dagegen)
  • Schweizer-Garten-Straße​: soll zurückgebaut werden und nur mehr von Einsatzfahrzeugen und Fahrrädern genutzt werden.
    nicht angenommen (SPÖ, FPÖ, ÖVP, NEOS dagegen)
  • Erhebung Baumpflanzungspotential: mit Start im Fasanviertel
    Zuweisung Umweltausschuß​
  • Gründach Wartehäuschen Pilotprojekt Fasanplatz:
    Zuweisung Umweltausschuß
  • Errichtung von Naschbeeten beim Wohnpark Rennweg:
    ​​Zuweisung Umweltausschuß
  • Errichtung von Rasengleisen Landstraßer Hauptstraße 177-187​​: bei der Straßenbahnlinie 18 vor dem Wildganshof
    einstimmig angenommen
  • Schutzzone Radetzkystraße: Aufnahme des Häuserblocks Dampfschiffstraße, Obere Viaduktgasse, Obere Weißgerberstraße und Radetzkystraße
    mehrstimmig angenommen (ÖVP, NEOS dagegen)
  • Parkgestaltung EUROGATE II: mit Wasserelementen!
    Zuweisung Bauausschuß
  • Fahrradabstellanlage Wien Mitte: Prüfung​​​ und ggf. Errichtung einer zweigeschossigen Fahrradabstellanlage​
    mehrstimmig angenommen (FPÖ, ÖVP dagegen)
  • Anfrage zum Ungenützten Kiosk am Emmerich-Teuber-Platz​: wurde informell beantwortet. Der Vertrag mit dem Pächter wurde vor der Änderung der neuen Marktordnung abgeschlossen, es gibt keine rechtliche Handhabe gegen den Leerstand.