Bezirke
Navigation:
am 7. Juli

Be­zirks­ver­tre­tungs­sitz­ung Juni 2020

Thomas Müller - Wegen COVID-19 ist die Sitzung im März entfallen. Am 25. Juni wurde über die damals eingereichten und etliche neue Anträge abgestimmt.

Die Anträge stehen auch als pdf-Dateien zum Download zur Verfügung.​​

Die meisten Anträgen waren dem Thema Verkehr gewidmet. Zwei Anträge unseres Bezirkrats Romed Felderer zu Radabstellanlegen (Löwengasse 44, Landstraßer Hauptstraße 100) wurden mehrheitlich angenommen, jener zur Marxergasse 29 dreht noch eine Runde in der Verkehrskommission.
Einstimmig angenommen wurden auch drei Anträge unserer neuen Bezirksrätin Sandra Edelmann: Das Wartehäuschen des 74A in St. Marx ist sowohl für Fahrgäste als auch PassantInnen sehr ungünstig auf dem Gehsteig platziert und soll daher entfernt werden. Außerdem haben wir beantragt, dass der Gehsteig bei der Bushaltestelle Lechnerstraße der Linie 77A instand gesetzt wird. Grüner werden sollen schließlich die Lärmschutzwände entlang der Autobahnen im Bezirk und darum haben wir Umwelt-Stadträtin Ulli Sima ersucht, gemeinsam mit der Betreibergesellschaft Asfinag die Möglichkeiten dafür zu prüfen.

Im Umweltausschuss gelandet sind u.a. der Antrag zum Schutz der Bäume auf dem Bauplatz Aspanggründe (Susanne Nückel) und zur Neubepflanzung des Pergola-Durchgangs beim Rochuspark (Eva Lachkovics). Wie wir erfahren haben, laufen zu letzterem Punkt bereits die Verhandlungen mit Wiener Wohnen.

In der Verkehrskommission mit den Magistrats-ExpertInnen diskutiert werden u.a. die Kreuzungen Ungargasse/Rochusgasse und Marxergasse/Rasumofskygasse. Wir hoffen noch vor der Wahl auf eine Einigung der meisten Fraktionen auf Maßnahmen zur Verkehrsssicherheit! Ein eher langfristiges Projekt ist die Begegnungszone in der Oberen Bahngasse, die unser Klubobmann Bora Akcay beantragt hat. Auch hier heißt es in der Verkehrskommission: Dranbleiben!

Wenn du Dateilfragen zu einem bestimmten Antrag hast, schreibe uns an landstrasse@gruene.at !